Compliance im Rahmen der Exportkontrolle

Innerbetriebliches Compliance-Programm (ICP) und konkrete Umsetzung in der Unternehmenspraxis

Dozentengeführtes Online-Seminar in Echtzeit

Kursnummer: 2021.09.005

Ort

Ort

Online

Dozent

Dozent

Herr Schröck


Datum

Datum

10. + 13.1.22

Gesamtdauer

Gesamtdauer

6 UE (je 45 Min.)


Uhrzeit

Uhrzeit

09.00 - 11.35

Vorkenntnisse

Vorwissen

Kfm. Kenntnisse


Kursgebühr

Kursgebühr

349 Euro

Teilnehmerzahl

Teilnehmende

min. 4 / max. 15


Anmeldung

Anmeldung

bis 3.1.22

Abschluss

Abschluss

Zertifikat


Inhalte des Seminars "Compliance im Rahmen der Exportkontrolle"

Klaus-Peter Schröck, Dozent des Online-Seminars "Compliance im Rahmen der Exportkontrolle" | www.lernen-online24.de
Klaus-Peter Schröck, Diplom-Finanzwirt (FH), Dozent des Seminars "Compliance im Rahmen der Exportkontrolle"

Exportierende Unternehmen haben oftmals mit sich rasch ändernden politischen Rahmenbedingungen zu tun und müssen sich auf eine Vielzahl von komplexen Vorschriften einstellen.

 

Das ist – insbesondere in mittelständischen Unternehmen – nur schwer zu leisten und birgt zudem das Risiko von Fehlern, die gerade im Bereich der Ausfuhr sanktioniert werden können.

 

Plötzlich weltweit aufkommende neue Konfliktherde lassen das Einhalten der Anforderungen des Außenwirtschaftsrechts für deutsche Unternehmen immer wichtiger erscheinen.

 

Ein Unternehmen sollte so organisiert sein, dass es die Gewähr bietet, in allen relevanten Bereichen des Exportkontrollrechts die Wahrscheinlichkeit von Fehlern und damit etwaigen Rechtsverstößen zu minimieren. Dieses Bestreben lässt sich unter dem Stichwort „Compliance“ zusammenfassen. Die getroffenen Organisations- und Aufsichtsmaßnahmen sollten die Basis dafür sein, dass der bzw. die Ausfuhrverantwortliche von empfindlichen Geldbußen wegen möglicher Verletzung der Aufsichtspflicht verschont bleibt.

 

Unser Online-Seminar „Compliance im Rahmen der Exportkontrolle“ trägt diesen Entwicklungen Rechnung und bietet praxisgerecht aufbereitete Hilfestellungen für die richtige Gestaltung der Ausfuhrprozesse innerhalb des Unternehmens, die Aufstellung der Exportkontroll- und Zollabteilungen in diesem Prozess und das Vorgehen bei festgestellten Fehlern sowie Hinweise zu deren Vermeidung an.

 

Hierzu vermittelt unser Seminar die erforderlichen Kenntnisse. Eine große Hilfe stellt hierbei die Empfehlung (EU) 2019/1318 der Kommission vom 30. Juli 2019 dar, die unserem Seminar zugrunde gelegt wird.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Kompakte und praxisnahe Darstellung von häufigen Problemen und Fehlern im Ausfuhrprozess und deren Lösungen,
  • Empfehlungen zur Compliance-orientierten Ausrichtung des Ausfuhrprozesses, mögliche Sanktionen und deren Vermeidung.

 

Ihr Dozent bzw. Trainer:

Klaus-Peter Schröck, Diplom-Finanzwirt (FH), verfügt über fast 5 Jahrzehnte Berufserfahrung in der Bundesfinanzverwaltung, zudem über Erfahrungen in verschiedenen Lehrtätigkeiten für die Fachhochschule des Bundes in Münster und für das Zollkriminalamt in Köln im Rahmen der Fortbildung der Zollfahnder.

 

Bis zu seiner Pensionierung im November 2021 ist er als Prüfer im Fachgebiet Außenwirtschaftsrecht des Hauptzollamtes Saarbrücken tätig.

 

Von 2007 bis Ende 2010 war Klaus-Peter Schröck entsandter nationaler Sachverständiger bei der „Generaldirektion Haushalt“ der EU-Kommission in Brüssel.

 

 

Kursinhalte:

  • Organisationsstruktur, Zuständigkeiten und Ressourcen,
  • Screening-Ablauf und -Verfahren in Bezug auf Geschäftsvorfälle,
  • Leistungsüberprüfung, Audits, Berichterstattung und Korrekturmaßnahmen, 
  • Aufzeichnungen und Dokumentationen,
  • Physische Sicherheit und Informationssicherheit, 
  • Warnhinweise, „Red Flags“. 

 

Zielgruppe:

  • Exportabteilungsleiter, Exportkontrollbeauftragte und -verantwortliche, die Ausfuhrverantwortlichen und deren Beauftragte

 

Kurstermin:

Unser Seminar "Die Betriebsprüfung durch den Zoll im Bereich Außenwirtschaft" findet als Vormittagskurs am 10. und 13.01.2022 statt.

 

 

Weiterführende Hinweise:

  • Eine Rechtsberatung im Einzelfall darf im Rahmen dieser Schulung nicht erfolgen.
  • Das Seminar wird online via Zoom durchgeführt.

Compliance im Rahmen der Exportkontrolle, Kurs-Nr. 2021.09.005

Online-Seminar, 10. und 13.01.2022, jeweils von 09:30-11.35 Uhr, 2 Vormittage zu jeweils 3 Unterrichtseinheiten, Gesamtdauer 6 Unterrichtseinheiten je 45 Minuten, Dozent: Klaus-Peter Schröck, Anmeldeschluss: 03.01.2022

Online-Seminar, 10. und 13.01.22, jeweils von 09.00-11.35 Uhr

349,00 €

  • verfügbar